Dynamiken einer internationalen Netzwerkagentur

Einblicke in die Arbeit einer internationalen Netzwerkagentur gaben uns Julia Zinn, Account Managerin, und Timm Kauhausen, Account Executive, aus dem Corporate Communications Team von Edelman.ergo. Beim kommoWorkshop zum Thema „Corporate Communications – Dynamiken einer internationalen Netzwerkagentur“ ging es um die Entwicklung von integrierten, globalen Kommunikationslösungen und die Aufgaben eines Beraters. Spannendes Thema zu Beginn des Workshops: Die tagesaktuellen Neuigkeiten über den Zusammenschluss von Edelman und ergo.kommunikation.

„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den Pitch gewonnen!“ – so ging es für uns in die erste Phase unseres Beraterlebens am Workshoptag. Für fast vier Stunden durften wir als Berater die internationale Kommunikationsarbeit für ein multinationales Unternehmen betreuen. Unsere Aufgabe: den Kunden im Kickoff-Meeting überzeugen, welches Team künftig wie zusammenarbeiten wird. Also ging es für uns in die Beratersituation. Wie stellen wir unser Berater-Team auf, wie sieht die bestmögliche Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Kunden aus? Gar nicht so einfach! Zentrale Idee: wir brauchen einen Teamleiter, der alle Bereiche des Kunden im Blick hat und wichtigster Ansprechpartner sein wird. Der Global Client Relationship Manager (GCRM). Dieser ist besonders wichtig bei der Arbeit in einer globalen Netzwerkagentur, denn bei der Betreuung eines internationalen Kunden, der durch die Agentur auf womöglich mehreren Kontinenten vertreten wird, muss einer den Überblick behalten.

Und dann ging es auch schon weiter in die nächste Beratersituation. Diesmal sollten wir innerhalb kürzester Zeit auf die Anfrage unseres Kunden reagieren. Doch – was genau sind die Anforderungen an uns? An dieser Stelle war ein erneutes Briefing durch den Kunden nötig. Wir überlegten, welche weiteren Informationen wir noch vom Kunden benötigen, um anschließend erste Impulse und Einschätzungen für unser weiteres Vorgehen zu geben. Das wichtigste hierbei, die relevanten Informationen bereits vorab erkennen und im De-Briefing gezielt und pointiert beim Kunden erfragen. Nur so kann eine erfolgreiche Einschätzung und Reaktion auf die Wünsche des Kunden funktionieren.

Nach diesen spannenden und arbeitsreichen Gesprächen konnten wir den tatsächlichen Beratern Julia Zinn und Timm Kauhausen, noch die ein oder andere Frage zum Alltag in einer internationalen Netzwerkagentur stellen, bevor ein interessanter Workshop-Nachmittag zu Ende ging.

Wir danken Julia Zinn und Timm Kauhausen für den Einblick in den Berateralltag und die Arbeit in einer der größten globalen Agenturen.