KI meets Kommunikation

Auch dieses Jahr war unsere letzte kommoExkursion des Sommersemesters am 11. Juni wieder in Frankfurt. Unser Förderer Script Communications, eine partnergeführte Agentur für Unternehmenskommunikation und Public Relations, hat uns wieder in Ihrem Büro in dem ehemaligen Kino CAMERA empfangen.


Wegen einer Verspätung der Deutschen Bahn mussten wir uns beeilen, um nur leicht verspätet zu unserem Termin zu kommen. Nach einer herzlichen Begrüßung und einer kurzen Erfrischungspause mit Wasser und Softdrinks bekamen wir von Petra Stahl, Partnerin und zuständig für Personalentwicklung, eine kurze Führung durch die Büroräume. Die CAMERA ist ein ehemaliges Kino, das Script während und nach der Corona-Pandemie umgebaut und bezogen hat. Das modernisierte Gebäude beeindruckt mit seinen offenen Räumen und moderner Einrichtung.
Nach der kurzen Führung durch die Räumlichkeiten, einer Vorstellungsrunde und einem kurzen Überblick über unser heutiges Programm startete auch schon der wichtigste Teil des Abends. Das Thema dieser Veranstaltung war „KI meets Kommunikation – Wie Künstliche Intelligenz Kommunikationsarbeit und Beratung verändert“. Nach einer kurzen Fragerunde zu unserer bisherigen Nutzung von KI durften wir uns bei der ersten Gruppenarbeit in die Rolle eines Transformationsteams versetzen und diskutierten die Einführung von KI in einem fiktiven Unternehmen. Entstanden ist daraus eine bunte Themensammlung die unter anderem Aspekte des Datenschutzes, des Copyrights und Kostenfragen umfasste.
Anhand eines Kundenbeispiels haben wir uns die Möglichkeiten einer KI-Einführung innerhalb eines Unternehmens angesehen. Ziel war es, mit einer internen Kampagne Verständnis und eine Basis zum Thema KI zu schaffen. Dazu wurden verschiedene Maßnahmen umgesetzt,wie ein Online-Townhall Talk, ein wöchentlicher Newsletter für die KI-Community im Intranet und ein begleitender Podcast, um Dialog und Informationsaustausch zu fördern.
Auch Script nutzt KI im Agenturalltag. Um die maximale Qualität sicherzustellen, hat sich die Agentur Leitlinien gesetzt. Diese Leitlinien beinhalten menschliche Verantwortung, aktive Nutzung von KI, Datenschutz, Legalität und Ethik, Engagement, Transparenz und Qualitätssicherung. Grundsätzlich gilt für mit KI-Unterstützung generierte Inhalte dasselbe vier Augen Prinzip wie für alle anderen Texte. Besonders bei der Sicherung der Quellen sind Entscheidungen durch Menschen unverzichtbar.
Vor der Pause konnten wir uns die KI in Action ansehen. Um Prompts und Prozesse zu managen, nutzt Script die Online-Lösung DC I/O des Anbieters Deep Content. Das I/O steht dabei für Input/Output, und genau so funktioniert das Tool auch. Ausgewählte Quellen – von URLs über RSS-Feeds bis hin zu Datenbanken – können in DC I/O eingespeist und dann mit Hilfe unterschiedlicher Prompts bearbeitet werden. Dabei können die Nutzerinnen und Nutzer aus unterschiedlichen Sprachmodellen, unter anderem ChatGPT und Claude, auswählen, um Textentwürfe generieren zu lassen. Das ermöglicht unter anderem, sich wiederholende Arbeitsaufträge zu optimieren. Die Qualität ist dadurch sichergestellt, dass der Output vor der Veröffentlichung erneut von den Nutzern geprüft wird.
Nach dem großen Input von Bastian Bornholt, Junior Consultant, und Sascha Stoltenow, Partner bei Script, konnten wir bei einer Pizza Party Kraft tanken und unsere Fragen zum Agenturalltag und dem Berufsstart stellen. Nachdem wir wieder gestärkt waren, kamen wir zu dem aktivsten Teil des Abends: dem Prompt-Battle! In zwei Gruppen aufgeteilt, nutzten wir DALL-E, der KI-Bildgenerator von openAI, um ein reales Filmposter zu generieren. Unser Zielbild war das Filmposter von „Pulp Fiction“. Leider führten technische Probleme bei einer der Gruppen dazu, dass diese Gruppe kein einziges Bild generieren konnte. Dadurch gab es zwar kein richtiges Battle, aber das finale Bild der zweiten Gruppe war erstaunlich ähnlich dem Original.
Nach einer letzten Fragerunde und Verabschiedung, haben wir uns wieder auf den Weg nach Mainz gemacht.
Wir bedanken uns sehr herzlich für die großartigen Einblicke und dem schönen Abend!

Geschrieben von Julia Lehnert.